Zum Hauptinhalt springen

Cast: Dokumentarfilm «Von der Rolle»

Tänzerin und Musiker

Maja ist Tänzerin und Theo Musiker. Beide sind selbstständig, arbeiten unregelmässig und projektbezogen. Die Beiden kennen sich seit vier Jahren und wohnen zusammen mit einem anderen Paar in einer WG. Ihr Sohn Nino war zwar nicht geplant, aber willkommen. Maja und Theo teilen sich Haus- und Betreuungsaufgaben ebenbürtig auf. Nino geht zwei Tage die Woche in die Kita und die übrige Zeit schauen die Eltern ihre Termine so aneinander vorbei zu bringen, dass möglichst ein Elternteil zu Hause ist. Sie sind unverheiratet und Nino trägt den Nachnamen von Maja. In ihrer Freizeit singt und klettert sie, während Theo gerne zum Wellness geht.

Juristin und Polymechaniker

Kathrin ist Juristin (80%) und Martin Polymechaniker (60%). Die Beiden kennen sich seit der Schulzeit, wurden aber erst Jahre später ein Paar. Kathrin wollte eigentlich nie Kinder, Martin träumt von einer Grossfamilie. Maxim wird zwei Tage von Martin betreut und am «Mamitag» von Kathrin. An je einem Tag schauen die Grosseltern. Sie sind zivil verheiratet und alle tragen den Nachnamen von Martin. In der Freizeit spielt er Radball, sie Volleyball. Ein zweites Kind ist unterwegs und die Betreuungssituation wird sich verändern, weil eine Grossmutter aussteigt.

Businesswoman und Hausmann

Sandro ist Vollzeithausmann aus Überzeugung, während Olivia 100% als Kontrollerin in leitender Position arbeitet. Die beiden kennen sich seit 13 Jahren, wollten immer schon Nachwuchs und haben drei Kinder. Sie verzichten bewusst auf jegliche Form der Fremdbetreuung, weil sie die Verantwortung der Erziehung der Kinder selbst übernehmen und sich von niemandem reinreden lassen wollen. Bei der Ankündigung des zweiten Kindes haben sie zivil und kirchlich geheiratet und alle haben Sandros Nachnamen angenommen. Olivia trifft in ihrer Freizeit Freundinnen und besucht Kochkurse, während das grosse Hobby von Sandro die Feuerwehr ist.